body-integration.de, Regine Schweiger, Mobil: +49 (0) 171 – 1933333

Feldenkrais, Meditation, Training in Präsenz in Augsburg und am Ammersee

Monatsarchiv für Januar 2011

Termine Kurse

offene Kurse: Wirbelsäulengymnastik

offener Kurs: Feldenkrais (ATM)

geschlossene Kurse: Feldenkrais (ATM)

  • Montag: 17.30 Uhr bis 18.45 Uhr
    VHS Augsburg, Augsburg
    Tel: (+49) 0821 – 50265-0
    Anmeldung und Informationen: http://www.vhs-augsburg.de

offener Kurs: “Tiefwirkendes Bodystyling”

Regine Schweiger, 28. Jan 2011, Rubrik: Aktuell, Termine - Kurse, Kommentare schreiben

Weitere Teilnehmer-Stimmen

Weitere einzelne Aussagen, die Regine Schweiger von ihren Teilnehmern im Laufe der Jahre gesammelt hat:

„ Jetzt merke ich das erstemal in meinem Leben, was ich während des Tages unnötigerweise anspanne“

„Nach einer längeren Feldenkraispause erkannte ich erstaunt, wie weit ich mich von meinem Körper entfernt hatte. Schön, dass ich wieder zurück bin!“

„Ich spüre ganz deutlich, wie mein Geist während der Stunde zur Ruhe kommt und ich gleichzeitig etwas Wunderbares für meinen Körper tue“
Den ganzen Beitrag lesen »

Regine Schweiger, 11. Jan 2011, Rubrik: Kundenstimmen, Kommentare schreiben

Literaturempfehlungen

Feldenkrais

Literatur von Moshé Feldenkrais:

  • “Bewusstheit durch Bewegung. Der aufrechte Gang“, Frankfurt 1978, Suhrkamp-Verlag
  • “Das starke Selbst: Anleitung zur Spontanität“, 3. Auflage. Frankfurt Main 1991, Suhrkamp-Verlag
  • “Abenteuer im Dschungel des Gehirns. Der Fall Doris“, Frankfurt 1981, Suhrkamp-Verlag
  • “Die Entdeckung des Selbstverständlichen“, 3. Auflage. Frankfurt 1986, Suhrkamp-Verlag
  • “Der Weg zum reifen Selbst”, Paderborn 1994, Suhrkamp-Verlag
  • “Phänomene menschlichen Verhaltens“, Suhrkamp-Verlag

Weitere praxisorientierte Buchempfehlungen:

  • “Feldenkrais – Übungen für jeden Tag” von Frank Wildman, Fischer-Verlag
  • “Beweglich sein – ein Leben lang“ von Thomas Hanna, Kösel-Verlag GmbH & Co. München
  • “Das Geheimnis gesunder Bewegung“ von Thomas Hanna, Junfermann-Verlag
  • “Feldenkrais – Bewegung – ein Weg zum Selbst“ von Anna Triebel Thome, Junfermann-Verlag

Focusing

  • “Focusing-Selbsthilfe bei der Lösung persönlicher Probleme“ von Eugene T. Gendlin, Rowohlt-Verlag
  • “Focusing-Der Stimme des Körpers folgen“ von Ann Weiser Cornell, Rowohlt-Verlag

Gewaltfreie Kommunikation

  • “Eine Sprache des Lebens“ von Marshall B. Rosenberg, Junfermann-Verlag

Eckhart Tolle

  • “Jetzt – Die Kraft der Gegenwart“, J. Kamphausen-Verlag
  • “Eine neue Erde: Bewusstseinssprung anstelle von Selbstzerstörung“, Goldmann – Verlag

Regine Schweiger, 11. Jan 2011, Rubrik: Büchertipps, Kommentare schreiben

Aussagen & Zitate

Sammlung elementarer Aussagen, die zur Kontemplation einladen!

Eckhart Tolle:

“Die Seinsfreude…! Sie kannst du nur im Fühlen finden. Sie findest du nicht im Denken

“Die einzige spirituelle Praxis, die es zu pflegen gilt, ist das ‘sich Anfreunden’ mit dem jetzigen Moment!“

“Frage dich so oft wie möglich: Kann ich der Raum für dies sein?“

“Suche nicht nach der Wahrheit! Lass einfach deine Ansichten los!”
d.h. lass ab von der Identifikation mit deinem Denken!

Eckhart Tolle zitiert aus den Upanischaden *(siehe Erklärung):
“Nicht das, was das Auge sieht, sondern das, was dem Auge ermöglicht zu sehen, wisse, dass das Brahman ist, das Ewige, und nicht das, was die Menschen hier anbeten…
Nicht das, was das Ohr hört, sondern das, was das Hören ermöglicht, wisse, dass das Brahman ist, das Ewige, und nicht, das, was die Menschen hier anbeten…
Nicht das, was der Verstand denkt, sondern das, was es dem Verstand ermöglicht zu denken, wisse, dass das Brahman ist, das Ewige, und nicht das, was die Menschen hier anbeten! …“

Karl Friedrich Graf von Dürckheim:

Er sprach von der „Seins-Fühlung“

Moshé Feldenkrais:

„Wenn du weißt, was du tust, kannst du tun, was du willst“

„Your nervous system is smarter than you!“

“I am not seeking to develop flexible bodies, but flexible minds…
I am interested in the re-establishment of our human dignity”

Russell Delman:

“Dein Leben ist größer, als die Gedanken über dein Leben!“

*Die Upanischaden sind der theologische Teil der vier Weden, die Gott Brahma in seinen vier Händen hält. Die Upanischaden entstanden etwa zur Zeit der griechischen Antike: ca 700 bis 200 v.Chr. Alle Upanishaden beschäftigen sich mit dem Wesen des Schöpfers Brahman. Brahman wird im Hinduismus als die universelle Weltseele verehrt. Als Atman wohnt er als die innerste Essenz in jedem Wesen und verbindet so alles mit allem. Das Atman in jedem Wesen gilt als unzerstörbar und unvergänglich. Unberührt von äußeren Veränderungen ist es nichts als reine Existenz und reines Glück. 108 Upanischaden gelten als die offiziell anerkannten. (Quelle: Wikipeadia)

Regine Schweiger, 10. Jan 2011, Rubrik: Gedankengut, Kommentare schreiben

Copyright © 2010-2014, body-integration.de, Regine Schweiger, Mobil: +49 (0) 171 – 1933333 - Impressum - DATENSCHUTZ
Feldenkrais, Meditation, Training in Präsenz in Augsburg und am Ammersee